Donnerstag, 08 Februar 2018 20:18

Gesichter des TCG: Emana Music

geschrieben von

Emana ist zur Zeit eines der Aushängeschilder der erfolgreichen Jugend- und Trainingsarbeit des TC
Grävingholz. Sie wird in diesem Jahr 14 Jahre alt und besucht zur Zeit das Heisenberg-Gymnasium.
Als einzige Jugendliche des TCG ist sie zur Zeit in der Jugendrangliste des Deutschen Tennisbundes
vertreten. Sie wird dort auf Platz 123 notiert.


Zusätzlich ist sie aktuelle Stadtmeisterin ihrer Altersklasse in der vergangenen Freiluftsaison und auch
schon in diesem Jahr in der Halle geworden. Seit dem letzten Jahr ist Emana ebenfalls Mitglied der
ersten Damenmannschaft des TC Grävingholz. Dort hat sie, wie auch im Jugendbereich, alle
Mannschaftseinzel der letzten Saison gewonnen. Zu Emanas Stärken zählt der unbändige Siegeswille, der Kampfgeist, solide Grundlinienschläge und die zumeist innere Ruhe. Beim Training ist sie von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert und motiviert.


Sie ist für die jüngeren Jugendlichen des TC Grävingholz nicht nur sportlich ein Vorbild, sondern
bringt sich auch regelmäßig bei anderen Veranstaltungen (Begleitung Gerry Weber, Unterstützung
der Turnierleitung und Weihnachtsfeier) mit ein.
Von Ihren Eltern wird sie sehr stark unterstützt und nicht nur zum Training, sondern auch zu vielen
Turnieren gebracht. Im letzten Jahr konnte sie neben zahlreichen guten Platzierungen, sogar 2 DTB-
Ranglistenturniere als Siegerin beenden. Da wundert es natürlich nicht, dass sie auf ihrem Profilbild
bei mybigpoint gemeinsam mit Roger Federer abgebildet ist. Wir drücken Ihr die Daumen, dass sie
von Verletzungen verschont bleibt und noch lange viel Spaß am Tennissport hat.

Sonntag, 14 Januar 2018 13:02

Gesichter des TCG: Olli Schrinner

geschrieben von

Irgendwann im Winter 2003/2004 fehlte einer Herrrenmannschaft im TCG ein Trainer und der junge Mann auf dem Nachbarplatz machte schon im Jahr davor einen guten Eindruck. Also wurde er gefragt, ob er ein paar alte Männer trainieren wollte. Dass daraus eine so lange, intensive und gute Zusammenarbeit werden würde, war nicht abzusehen.

Ein Glücksfall für den TC Grävingholz

Oliver Schrinner, damals gerade mal Anfang/Mitte 20, spielte schon in Verbands-, Ober- und 2.Bundesliga Tennis – natürlich mehrfacher Stadtmeister und auch sonst bei nationalen Turnieren sehr erfolgreich. Parallel zu seinem Turniersport machte er diverse Traineraus- und –weiterbildungen. Seit 2009 ist er sogar A-Trainer des DTB und darf somit sogar Bundesliga-Mannschaften trainieren. Nicht alle wissen, dass er nicht „nur“ Tennistrainer sondern auch ausgebildeter Heilpraktiker ist. Aber das allein macht ihn nicht so wertvoll für uns: er nimmt jedes Training ernst und bereitet sich gewissenhaft vor. Davon profitieren unsere Jüngsten, genauso wie die 1. Damen- und 1.Herrenmannschaft, die er inzwischen auch schon seit nunmehr fast 10 Jahren als Mannschaftskapitän anführt und zumeist ein sicherer Punktelieferant ist. Unvergessen bleibt der Verbandsliga-Aufstieg im Sommer 2015, als Olli in allen sechs Einzeln als Sieger vom Platz ging. Bereits im Sommer davor hatte er bereits eine 6:1-Bilanz, unter anderem mit einem grandiosen 3:6, 6:4, 6:3 über den australischen Ex-Bundesligaspieler Adam Barnes.

Olli kümmert sich aber auch um das „Drumherum“, hat immer ein offenes Ohr und das von ihm ins Leben gerufene Tenniscamp in der letzten Woche der Sommerferien platzt immer aus allen Nähten und Familien müssen schon mal den Urlaub verschieben, weil die Kinder daran unbedingt teilnehmen wollen.

Wir hoffen, dass Olli uns noch lange als Trainer, Spieler und als Freund erhalten bleibt, weil er einfach ein guter Typ und ganz lieber Mensch ist.

Montag, 18 Dezember 2017 08:24

Gesichter des TCG: Guido Silberbach

geschrieben von

Guido Silberbach, ehemaliger Bundesligafußballer und seit 2 Jahren im TCG aktiv, ist zurzeit Mitglied der Herren40-Mannschaft. Im letzten Jahr hat er es geschafft, deutschlandweit die drittmeisten Punkte im LK-Race zu erringen. Es waren 8.485 Punkte, was nicht zur zu einem Aufstieg von LK 18 auf LK 13 geführt hat, der WTV hat auf Grund seiner offensichtlichen Klasse sogar einer Neueinstufung auf LK 8 zugestimmt.

Neben den „normalen“ Mannschaftsspielen, immerhin 11 Einzel und 10 Doppel im Winter 2016/17 und Sommer 2017, hat Guido an insgesamt 27 Turnieren teilgenommen. Bei nur 21 Niederlagen konnte er 64 Einzel gewinnen, was zu Turniersiegen bei den Helden der Kreisklasse in Lünen, dem TUI-ReisecenterCup in Bochum, der B-Konkurrenz der Dortmunder Stadtmeisterschaften und dem Titel des Gladbecker Stadtmeisters führte.

Neben Turnieren für die Deutsche Rangliste hat er auch an ersten ITF-Turnieren teilgenommen, hier werden sich die Gegner in den nächsten Jahren bestimmt noch weiter warm anziehen dürfen. Aktuell hat Guido Silberbach bereits die Punkte und Siege für einen Aufstieg in LK 7 eingefahren. Wir sind gespannt, wohin der Weg noch führen wird.

Mittwoch, 22 März 2017 06:43

Kommende Termine

geschrieben von

Für März und April stehen folgende Termine auf der TCG-Agenda:

  •  26.03., 16:00, Jahreshauptversammlung im Clubhaus: neben den üblichen Tagesordnungspunkten wie Wahlen und Berichten findet die Ausgabe der restlichen bestellten Sportbekleidung statt. Wer seine Kleidung noch nicht abgeholt hat, kann sie gegen passendes Bargeld bei Carsten Ritter erwerben.
  • 08.04., 10:00, Platzüberholung: Planen werden aufgehängt, Netze vorbereitet, Bänke sowie Schiedsrichterstühle aufgestellt und alles, was sonst noch zu einer erfolgreichen Sommersaison gehört. Außerdem wird ein weiterer Anlauf gestartet, die alten Duschen in einen Jugendraum umzugestalten.
  • 09.04., 11:00, Saisoneröffnung: es wird allerdings noch kein Spielbetrieb möglich sein, da die Plätze erst am Vortag vorbereitet werden. Der aktuelle Plan sieht vor, die Plätze – im Falle günstiger Witterung – im Verlauf der Osterferien freizugeben.

Mit 2 Siegen, einem Unentschieden und 2 Niederlagen liefern die Herren 40 in diesem Winter ein ordentliches Zwischenergebnis ab. Ohne Tobias Heiburg (verletzt), Michael Fritsch (beruflich in Berlin), Andreas Schulz, Alexander Weber und Michael Diekhans spielte die „Rumpftruppe“ mit Olaf Riese, Christoph Weber, Bernd Schwegmann und den Neuzugängen Frank Siewert und Guido Silberbach, sowie Bernd Fehr aus der zweiten Mannschaft.

Das erste Spiel gegen Parkhaus Wanne-Eickel endete 3:3. Es folgte eine deutliche Niederlage gegen den Aufsteiger aus Kirchhörde, der im Sommer in der Verbandsliga antritt. Die Heimspiele gegen Hamm-Rhynern und Bochum-Stiepel wurden jeweils 5:1 gewonnen. Etwas unglücklich war die 2:4 Niederlage bei Südpark-Bochum, da war deutlich mehr drin.

 Mit einem Sieg beim GW Frohlinde, die bereits als Gruppenletzter und erster Absteiger fest stehen, wäre Platz 3 so gut wie sicher. Sollte Wanne-Eickel bei Bochum-Stiepel „stolpern“, besteht aufgrund des besseren direkten Vergleichs sogar die Chance auf Platz 2.

Und im Hintergrund läuft natürlich schon die Vorbereitung auf die Sommersaison, die schon in 8 Wochen beginnt!

Mittwoch, 06 Juli 2016 19:55

Aktuelle Termine

geschrieben von

Nachdem die erste U18 Jugendmannschaft des TC Grävingholz in diesem Jahr Westfalenmeister geworden ist, hat auch die zweite Mannschaft das Saisonziel übererfüllt. War zu Beginn der Saison der Klassenverbleib in der Bezirksliga geplant, kam es am letzten Spieltag zum „Endspiel“ um den Aufstieg gegen den VfL Mark aus Hamm. Die Grävingholzer Jungs hatten bis dahin 8:0 gegen GW Unna, 5:3 gegen BW Castrop, 6:2 gegen die TG Witten und 8:0 gegen die Sportunion Annen gewonnen. So reiste man ganz entspannt zum letzten Spiel nach Hamm. Es spielte die Stammbesetzung der Mannschaft. An Position 1 musste sich diesmal der Youngster im Team Simon Königsmann geschlagen geben, dafür sicherten Alexander Schulte-Uebbing, Fritz-Julius Budde und Felix Weber mit jeweils 2 Satz-Siegen die 3:1 Führung. Noch war nichts entschieden, da die Doppel in diesem Jahr jeweils zwei Punkte zählen. Das erste Doppel Königsmann/Schulte-Uebbing verlor nur knapp im Matchtiebreak und so war es Budde und Weber vorbehalten die entscheidenden Punkte zum Aufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga zu sichern. Sie gewann sicher mit 6:2, 6:2. Am Aufstieg beteiligt waren auch Felix Rabe und Lukas Bruch, die in den ersten Spielen teilweise auch eingesetzt wurden.

Montag, 04 Juli 2016 07:14

U18 des TCG gewinnt Westfalenliga

geschrieben von

Der TC Grävingholz hat einen weiteren Erfolg im Nachwuchsbereich zu verzeichnen! Die U18-Junioren haben am vergangenen Wochenende auf der Anlage des TC Blau-Weiß Halle die diesjährige Westfalenliga gewonnen. Maximilian Grundmann, Sean-Lennart Lange, Moritz Ritter und der durch eine Verletzung von Moritz Erpel nachgerückte Felix Rabe gewannen ihre drei Partien und setzten sich damit beim im KO-System durchgeführten Turnier gegen sieben größtenteils ausgesprochen namhafte Konkurrenten durch.

Im Viertelfinale entschieden vier klare Zweisatzsiege die Begegnung mit Gastgeber Halle bereits nach den Einzeln. Bei den Doppeln konnte jede der beiden Mannschaften einen Sieg erzielen, so dass – bedingt durch den Modus, nach dem Siege im Doppel zweifach gewertet werden – der Freitag mit einem 6:2-Erfolg und dem Halbfinaleinzug endeten.

Das Halbfinale gegen TC SuS Bielefeld am Samstag geriet dann zum wahren Thriller: Maximilian Grundmann (1:6, 2:6), Moritz Ritter (1:6, 4:6) und Felix Rabe (1:6, 5:7) musste in den Einzeln die Waffen strecken, während Sean-Lennart Lange mit 6:4 und 6:2 für den einzigen Punkt in den Einzeln sorgte – der TCG stand vor dem Aus im Halbfinale! 1:3 hieß es somit vor den Doppeln. Dort glichen Lange und Ritter zunächst durch ein 6:3, 7:6 auf 3:3 Punkte aus. Somit musste die Entscheidung im zweiten Doppel herbeigeführt werden. Nach den ersten beiden Sätzen lautete der Zwischenstand 6:4 und 3:6, was die Paarungen in den Match-Tiebreak zwang. Hier konnten sich Maxi Grundmann und Felix Rabe bei 9:6 drei Matchbälle erarbeiten. Allerdings glichen die Gegner – auch mit Hilfe der Netzkante – wiederum aus – 9:9. Nervenstärke war also gefragt und die Jungs vom TCG waren der Situation gewachsen: der nächste Punkt führte zum vierten Matchball. Und den ließen sie sich nicht nehmen – 11:9 – Finaleinzug!

Im Endspiel am Sonntag hieß der Gegner TC Iserlohn. Und die gingen mit Handicap in die Begegnung, da der an Position eins gesetzte Jordi Walder verletzt gegen Maxi Grundmann aufgeben musste. Ein klarer Sieg (Lange 6:2, 6:2) und zwei knappe Entscheidungen (Ritter 4:6, 6:4, 10:4 sowie Rabe 0:6, 6:2, 13:11) reichten zum 4:0. Da Iserlohn durch die Doppel nur noch nach Punkten gleich-, aber nicht mehr nach Sätzen vorbeiziehen konnte, war am Gesamtsieg nicht mehr zu rütteln!

Die Reise geht damit weiter: am 17./18. September findet die NRW-Endrunde statt. Der Austragungsort (vermutlich Iserlohn) wird noch bekannt gegeben.

 

Montag, 27 Juni 2016 05:48

U18-Westfalenliga

geschrieben von

Am kommenden Wochenende (1.-3. Juli) findet die diesjährige U18-Westfalenliga auf der Anlage des TC Blau-Weiß Halle statt. Wie im letzten Jahr ist der TC Grävingholz mit von der Partie. Der letztjährige Halbfinalist wird von Maximilian Grundmann, Moritz Ritter, Moritz Erpel und Sean-Lennart Lange vertreten.  Die Westfalenliga wird im KO-Modus ausgetragen. Das Viertelfinale beginnt am Freitag um 14:30 Uhr, der Gegner wird um 14 Uhr ausgelost. Halbfinale und Finale starten an den beiden darauf folgenden Tagen jeweils um 10 Uhr. Wir wünschen unseren Jungs viel Erfolg!

Montag, 20 Juni 2016 08:15

Herren 40 zurück in Ruhr-Lippe-Liga

geschrieben von

Nachdem die Mannschaft im letzten Jahr trotz dreier Siege sehr unglücklich aus der Ruhr-Lippe Liga abgestiegen war, konnte in diesem Jahr der sofortige Wiederaufstieg geschafft werden. Nach deutlichen Siegen gegen den Huckarder TC (7:2), den TC Bochum-Süd (8:1) und den TC Brambauer (7:2), behielten die Herren 40 im entscheidenden Duell gegen die Zweitvertretung der DTK Rot-Weiß 98 auch die Oberhand. Christoph Weber und Michael Diekhans mit klaren Zweisatzsiegen, sowie Andreas Schulz mit einem hart um kämpften Einzelsieg im Matchtiebreak sorgten für 3 Einzelpunkte, Tobias Heiburg, Olaf Riese und Bernd Schwegmann mussten sich ihren Gegnern beugen und so ging man mit dem Spielstand von 3:3 in die Doppel. Nachdem Heiburg und Schulz das erste Doppel relativ schnell für sich entschieden, war es dem Doppel Diekhans/Christoph Weber vorbehalten den entscheidenden 5. Punkt zu holen, bevor auch das 3. Doppel durch Riese/Alexander Weber noch gewonnen werden konnte. Am letzten Wochenende wurde dann noch die TSG Dortmund-Ost 8:1 besiegt. Das abschließende Spiel gegen den Hammer SC wurde von den Gästen abgesagt, hätte aber auch keine Auswirkungen mehr auf den Gruppensieg gehabt.

Seite 2 von 2